Finanzspritze für kluge Köpfe

Symbolfoto / kbuntu /Depositphotos.com

Finanzspritze für kluge Köpfe

AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH (AWA) unterstützt Studenten der Westfälischen Wilhelms Universität Münster mit Stipendium

Bildunterschrift lautet:

Prorektorin für Lehre und studentische Angelegenheiten, Dr. Marianne Ravenstein (l.), mit AWA-Geschäftsführer
Matthias Merz (r.) und den AWA-Stipendiaten Patrick Diermann und Theresia Lakomek (Bild: AWA).

AW Seminare

(Münster) Seit 2013 unterstützt die AWA stud.iur. Theresia Lakomek und stud.iur. Patrick Diermann von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster. Die Stipendiaten dürfen sich über eine monatliche Finanzsprite von jeweils 300 Euro freuen. 150 Euro davon zahlt die AWA, den Restbetrag schießt das Land hinzu. Die Unterstützung erfolgt im Rahmen von „ProTalent“, einem von der Bundesregierung initiierten Deutschlandstipendium.
„Sich auf ein Examen vorzubereiten ist kostspielig, z.B. mit Blick auf Seminarfahrten, Auslandsaufenthalte oder Fachliteratur. Das Stipendium hilft mir, diese zusätzlichen Kosten abzudecken. Außerdem ist die AWA sehr gut vernetzt. Gerade im juristischen Bereich kann das mit Blick auf potenzielle spätere Arbeitgeber sehr nützlich sein“, sagt Patrick Diermann, der im siebten Semester Rechtswissenschaften studiert.
Stipendiatin Theresia Lakomek: „Die Förderung hat mir dabei geholfen, meinen Auslandsaufenthalt in England zu verwirklichen. Zurzeit bereite ich mich auf mein Examen vor. Dank des Stipendiums bin ich nicht auf einen Nebenjob angewiesen und kann mich so voll und ganz auf die intensive Lernphase konzentrieren.“
„Studenten der Uni Münster zu fördern ist uns wichtig, denn mit der WWU fühlen wir uns seit jeher eng verbunden. Die AWA ist seinerzeit aus dem Institut für Steuerrecht der WWU hervorgegangen. Noch heute arbeiten wir eng zusammen. Wir profitieren vom Wissenstransfer aus Forschung und Lehre“, sagt AWA-Geschäftsführer Matthias Merz, der selbst an der WWU Rechtswissenschaften studiert hat. Natürlich, betont Merz, geht es beim Stipendium auch darum, die Leistungen der Studierenden zu honorieren.
Mit 223 Stipendiaten, die von 84 Förderern unterstützt werden, verzeichnet „ProTalent“ im aktuellen Förderjahr 2014/2015 einen neuen Rekord.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.awa-seminare.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.