TÜV Rheinland testet Corona-Schutzmaterialien und Arbeitsschutzprojekte / Produkttests im Herstellungsland dank internationalem Labornetzwerk möglich

Symbolfoto / kbuntu /Depositphotos.com

TÜV Rheinland AG [Newsroom]
Köln (ots) – Seit dem Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie sind die Herstellung und der Handel mit geeigneten Schutzmaterialien wie Atemschutzmasken zu einem Hochrisikobereich für alle Beteiligten geworden. "Die Qualität und Sicherheit der … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.