PwC-Studie: Ernährungsindustrie berücksichtigt Folgen des Klimawandels noch zu wenig

Symbolfoto / kbuntu /Depositphotos.com

PwC Deutschland [Newsroom]
Düsseldorf (ots) – PwC-Analyse: Globale Lebensmittelindustrie ist den Folgen des Klimawandels besonders stark ausgesetzt / Produktionskosten in Europa könnten bis 2030 um fast 30 Prozent steigen / Weniger als die Hälfte der Unternehmen berichtet … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: PwC Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.