„Es wird sonst zu Produkt-Engpässen kommen“

Symbolfoto / kbuntu /Depositphotos.com

nal von minden GmbH [Newsroom]
Moers (ots) – Das Medizintechnik-Unternehmen nal von minden aus Deutschland fordert eine Verschiebung der neuen EU-Verordnung über in-vitro-Diagnostika. Wegen Corona könne der ursprüngliche Zeitplan der EU nicht eingehalten werden. Derzeit … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: nal von minden GmbH, übermittelt durch news aktuell

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.