Bundesarbeitsgericht: Crowdworker war Arbeitnehmer

Symbolfoto / kbuntu /Depositphotos.com

Hochschule Fresenius [Newsroom]
Köln (ots) – Wer über eine Internetplattform angebotene, oft kleinteilige Arbeitsaufträge erledigt, wird als sogenannter Crowdworker beschäftigt. Nach einer Studie der Europäischen Kommission sollen bereits rund 5 Prozent aller Erwerbstätigen … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Hochschule Fresenius, übermittelt durch news aktuell

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.