Die 23. Internationale Aktionswaren- und Importmesse (IAW) in Köln endet mit Besucherschub

Die 23. Internationale Aktionswaren- und Importmesse (IAW) in Köln endet mit Besucherschub

11.03.2016

Das Versprechen von Internationalität, Ausstellervielfalt und Besucherreichtum konnte die IAW-Messe in Köln erneut einhalten. Rund 320 Aussteller aus Deutschland und aller Welt sowie ein Besucherrekord von rund 9.800 internationalen Fachbesuchern in den Messehallen 6 und 9 sorgten für eine IAW-Messe, welche die sehr guten Zahlen aus dem letzten Jahr in Teilen noch übertrumpfen konnte. „Dass wir immer mehr Fachbesucher aus den unterschiedlichsten Zielgruppensegmenten begrüßen dürfen, freut uns sehr. Und der Trend zeigt weiterhin nach oben. Für unsere Aussteller kann sich das ebenfalls in steigenden Absatzzahlen und Kundenkontakten widerspiegeln.“, stellt Veranstalter Ulrich Zimmermann, Geschäftsführer der Nordwestdeutschen Messegesellschaft Bremen-Hannover mbH, erfreut fest.
Wie es sich für eine IAW-Messe im Frühjahr gehört, fielen vor allem Garten- und Dekorationsartikel auf. „Im Gartenmöbelbereich zeichnet sich besonders bei Farben ein Trend ab. Es wird noch heller. Nach Jahren, in denen Anthrazit vorherrschte, kommen nun die Farben des Sommers zur Geltung“, prognostiziert Leo Groeneveld, Inhaber der niederländischen Firma Lesli Living. Passend für die sonnigen Tage präsentierte die Firma B.M.S. Burger und Müller GmbH eine Innovation: eine Grill-Kombination aus Gas- und Holzkohlegrill, die bisher noch nicht in Deutschland angeboten wurde. Auch Klaus Peitzmeier, Prokurist bei Villa Verde Germany bestätigt die steigende Nachfrage nach hellen Farben: „Der Trend ist Teelichte in transparenten Hüllen und verschiedenen Variationen. Teelichte in Aluhüllen spielen nur noch eine Rolle als 100er-Pack in weiß.“
Besonders gern begrüßt die Internationale Aktionswaren- und Importmesse immer Erstaussteller. Und gerade hier hatte die IAW-Messe dieses Mal erfreulich viele internationale Debütanten, wie Messe-Organisatorin Kerstin Manke resümiert: „Mit den zahlreichen Erstaustellern aus dem In- und Ausland, besonders aus Frankreich und den BENELUX-Staaten, aber auch Süd- und Osteuropa sowie Großbritannien, konnten wir neue Akzente und Handelsbeziehungen setzen“. Auch von Seiten der Erstaussteller kam ein positives Feedback. „Wir sind sehr glücklich hier in Köln gewesen zu sein. Wir konnten hier endlich Kunden aus Regionen gewinnen, die wir vorher nicht bedient haben, wie z.B. Polen, Estland oder Nordeuropa. Wir waren auf Messen in Paris oder in Dubai, aber die IAW in Köln ist für mich die absolute Nummer eins.“, so Export Manager Marco Massa der italienischen Se.Com. Group S.p.A. Ebenfalls zufrieden ist Chris Holmes, Export Manager von Tallon International Limited aus England: „Es war eine tolle Messe, viel besser als wir es uns vorher haben vorstellen können. Diese enorme Bandbreite an Kunden hatten wir nicht erwartet.“

Nach der Kooperation mit der Messe „Asia Pacific Sourcing“ im Frühjahr 2015, stand mit der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE Köln diesmal wieder ein Partner zur Seite, der neue Besucherzielgruppen und Kunden mit sich brachte. Das Angebot, beide Messe zu besuchen, fand positiven Anklang: „Wir sind neu in dieser Branche und wollten uns mal informieren. Kooperationen zwischen zwei Messen finde ich großartig. Der Austausch untereinander kann nur positiv sein. Ich bin überrascht, dass das möglich ist, damit hatten wir nicht gerechnet.“, so ein Besucher der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE, der spontan auch die IAW-Messe besuchte. Doch auch Besucher wie Linus Keferstein, der sich auf das Angebot der Internationalen Aktionswaren- und Importmesse konzentrierte, waren äußerst zufrieden: „Ich finde das eine super Sache, sich verschiedene Produkte von verschiedenen Händlern anzuschauen. Hier bekommt man eine solche Produktvielfalt an einem Ort, das kann man sich ja nicht entgehen lassen.“

Die IAW-Messe geht mit der Zeit und hat den Anspruch, Trends aufzuzeigen. Ein Beitrag dazu ist der IAW Trendseller Product Award, der natürlich auch diesmal verliehen wurde. Gewonnen hat ihn das „Smart Balance Board“ der Kölner C&T Handels GmbH. Der Scooter, der eine Person mit einer motorisierten Achse nahezu schwebend durch den Alltag befördern kann, überzeugte die Jury um Ulrich Eggert sofort. Schon seit einigen Monaten im Umlauf, konnte C&T-Verkaufsleiter Christoph Keller den Scooter nun zur richtigen Zeit marktreif präsentieren. So garantiert u.a. ein Marken-Akku beständige Qualität.
Wie jedes Mal konnte auch das Trendforum mit starken Inhalten und kompetenten Referenten sein Publikum finden. Aktuelle Themen, die den Handel tangieren, sorgten für volle Ränge. So referierte u.a. Elmar Fedderke über das wichtige Feld der Kundenbindung und Mark Steier erläuterte im äußerst stark frequentierten E-Commerce-Forum von Restposten.de, wie man als Händler eBay Spezial sinnvoll nutzt. Ralf Kühler und Tosin A. David brachten mit ihrem Beitrag über das sogenannte „Entersalesment“ noch eine unterhaltsame Note in die Fachvorträge: Wie verkauft man mit Spaß besser?
Die kommende Herbstausgabe der Internationalen Aktionswaren- und Importmesse findet vom 27. – 29. September 2016 wieder an ihren angestammten Wochentagen von Dienstag bis Donnerstag in Köln statt. Weitere Informationen unter www.iaw-messe.de

 
 

Share this Post